Die besten intelligenten Rauchmelder für zu Hause

Überwachen Sie Ihr Zuhause rund um die Uhr mit intelligenter Technologie. Ein intelligenter Rauchmelder kann einen Feueralarm senden und Sie und Ihre Familie schützen.

BobVila.com und seine Partner können eine Provision verdienen, wenn Sie ein Produkt über einen unserer Links kaufen.

Foto: depositphotos.com

Laut dem US-Feuerwehr, Wohnbrände machen 75 Prozent der feuerbedingten Todesfälle in den Vereinigten Staaten aus. Die Nationaler Brandschutzverband NFPABerichte, dass 40 Prozent der Todesfälle durch Brände in Wohngebäuden in Häusern ohne oder ohne Rauchmelder auftreten. Ein ordnungsgemäß funktionierender Rauchmelder ist für den Schutz Ihres Hauses und Ihrer Familie unerlässlich.

Rauchmelder sind mit einer Reihe von Funktionen erhältlich, von einfachen Standalone-Geräten bis hin zu Smart-Home-Technologie. Der Hauptvorteil eines intelligenten Rauchmelders gegenüber einem normalen Modell besteht darin, dass er Sie vor Gefahren warnt, wenn Sie nicht zu Hause sind. SmartFeuermelder bieten die Möglichkeit, Pieptöne und Sirenen gegen Sprachwarnungen und Smartphone-Benachrichtigungen auszutauschen.

Der beste intelligente Rauchmelder für Ihr Zuhause hängt von Ihren Vorlieben, anderen Arten von intelligenter Technologie, die Sie verwenden, und den Funktionen des Melders ab. Dieser Leitfaden enthält Empfehlungen für einige der besten intelligenten Rauchmelder auf dem Markt.

  1. BESTES GESAMT: Rufalarm-Rauch- und CO-Hörer
  2. BESTES BUDGET: ERSTE ALARM Z-Wave-Rauchmelder
  3. UPGRADE-AUSWAHL: ERSTER ALARM Onelink
  4. EHRENWÜRDIGE ERWÄHNUNG: Amazon Echo Dot

Foto: depositphotos.com

Typen von Rauchmeldern

Zwei Arten von Rauchmeldern werden in Wohngebäuden verwendet, um Rauch zu erkennen: photoelektrisch und Ionisation. Laut einer Untersuchung des Zentrums für Feuerforschung des National Institute of Standards and Technology NIST reagieren Ionisationsrauchmelder normalerweise schneller auf den erzeugten Rauchdurch lodernde Brände, während photoelektrische Rauchmelder schneller auf Rauch von Schwelbränden reagieren.

Die US Fire Administration gibt an, dass jedes Feuer anders ist und daher nicht unbedingt eine Art von Alarm besser ist als eine andere. In diesem Handbuch werden die Hauptunterschiede zwischen den beiden Meldertypen untersucht.

Ionisation

In Haushalten in den USA sind Ionisationsrauchmelder die gebräuchlichste Art. Sie bestehen aus einer kleinen Menge radioaktiven Materials zwischen zwei elektrisch geladenen Platten, ionisieren die Luft und verursachen einen Stromfluss zwischen ihnen. Wenn Rauch in den Melder eindringt,es unterbricht den Ionenfluss, was den Alarm auslöst.

Flammenbrände – verursacht durch schnell brennende brennbare Stoffe wie brennbare Flüssigkeiten, Zeitungen, Reinigungsmittel und Kochfett – sind die häufigsten Arten von Hausbränden. Flammende Feuer entzünden sich schnell und erzeugen große Flammenmengen mit geringen RauchmengenIonisations-Rauchwarnmelder lösen leicht durch Rauch aus, der durch Speisen auf dem Herd oder im Backofen entsteht.

Photoelektrisch

Um Feuer zu erkennen, verwenden photoelektrische Rauchmelder eine Leuchtdiode LED, die in einem 90-Grad-Winkel mit einem lichtempfindlichen Sensor in einer Sensorkammer positioniert ist. Wenn Rauch in die Kammer eindringt, streuen die schwebenden Rauchpartikel den LichtstrahlDas Licht wird dann auf den Lichtsensor reflektiert, um den Alarm auszulösen.

Photoelektrische Rauchmelder erkennen Schwelbrände sehr schnell. Schwelbrände langsam brennende Brände können stundenlang brennen und große Mengen Rauch produzieren. Die häufigsten Ursachen für Schwelbrände sind Zigaretten, Kaminglut und Stromausfälle. Photoelektrische Detektoren sind dies nicht.ebenso wahrscheinlich durch den beim Verbrennen von Speisen erzeugten Rauch ausgelöst werden wie ein Ionisationsrauchmelder.

Dual/Split-Spektrum

Um maximalen Schutz zu bieten, enthalten einige Rauchmelder sowohl Ionisations- als auch Lichtschranken. Doppelalarme kosten normalerweise mehr, bieten jedoch eine umfassende Branderkennung. Für zusätzliche Sicherheit können Sie einen jeden Typ in Ihrem Zuhause installieren.

Was ist bei der Auswahl des besten intelligenten Rauchmelders zu beachten

Alte SchuleRauchmelder diente jahrzehntelang als effektive Brandwarnanlage, warum also überhaupt über einen Ersatz nachdenken? Smart-Home-Detektoren bieten viele Vorteile gegenüber den älteren Versionen. Vor allem können sie einen schnelleren Notruf ermöglichen, eine entscheidende Fähigkeit, wenn das Haus still stehtleer. Eine Benachrichtigung von Ihrem Rauchmelder kann das Leben Ihres Haustieres retten. Beachten Sie vor dem Kauf die folgenden Informationen.

Empfindlichkeit und Fehlalarme

Rauchmelder sind so konzipiert, dass sie leise sind, aber diese Stille ist ein zweischneidiges Schwert. Da der Alarm nur ertönt, wenn etwas schief gelaufen ist – Rauch erkannt wird oder die Batterie leer ist – ist es schwer zu wissen, ob er richtig funktioniert. Gelegentlich, wird der Alarm scheinbar ohne Grund ausgelöst, beispielsweise wenn ein Gericht im Ofen anbrennt oder eine große Dampfschwade aus der Dusche entweicht.

Ionisationsrauchmelder neigen dazu, häufiger Fehlalarme auszulösen als fotoelektrische Rauchmelder, und einige Melder sind einfach empfindlicher als andere. Bei einigen Rauchmeldern können Sie ihre Empfindlichkeit einstellen, aber gehen Sie mit Vorsicht vor: Das Letzte, was Sie wollen, istum die Fähigkeit des Melders zu verhindern, Rauchspuren zu erkennen.

Mit der Verbesserung der Technologie verbessert sich auch die Rauchempfindlichkeit des Alarms. Wenn sich der Alarm an der empfohlenen Stelle befindet, staubfrei gehalten und monatlich getestet wird, sollte er einwandfrei funktionieren.

Smart Tech-Kompatibilität

Einige eigenständige Alarme funktionieren mit allen Arten von Mobilgeräten, während andere für bestimmte Arten von Smart Hubs spezifisch sind. Bevor Sie einen Kauf tätigen, sollten Sie zunächst Ihre vorhandene Smart-Technologie berücksichtigen. Der neue Alarm sollte sowohl mit dem Hub Ihres Hauses als auch mit . kompatibel seinIhre mobilen Geräte.

Wenn eine Mischtechnologie erforderlich ist, verwenden Sie einen intelligenten Hörer, eine andere Art von Hardware, z. B. ein Smart-Tech-Nachtlicht oder einen Lautsprecher, der an eine Steckdose angeschlossen wird. Diese Geräte hören auf einen Alarm und senden eine Warnung an Ihr Telefonwenn sie einen hören. Ein intelligenter Hörer ist eine kostengünstige Option, die ein herkömmliches Alarmsystem in ein intelligentes Gerät verwandelt.

Smart-Home-Unterstützung

Verbraucher entscheiden sich für intelligente Alarme, weil sie von ihnen erwarten, dass sie mehr tun, als nur einen Alarm auszulösen. Überlegen Sie, wie „intelligent“ das Gerät sein sollte, um die Bedürfnisse Ihres Haushalts zu erfüllen. Wenn ein Alarm Rauch erkennt, „pingen“ einige Rauchmelder-Modelle einfach“ eine Meldung, während andere die erweiterte Fähigkeit haben, den Thermostat auszulösen, um die HLK abzuschalten, um zu verhindern, dass Rauch das Lüftungssystem füllt.

Um einen Rauchmelder in den Rest des Hauses zu integrieren, sollten Sie überlegen, ob er von einem großen Smart-Home-Hub wie Nest, Alexa oder HomeKit unterstützt wird. Smart-Home-Hubs ermöglichen die Steuerung von Smart-Geräten per Sprachbefehl oder per Smart-Geräte-App. Benutzer können ihre Rauchmelder von überall in ihrem Zuhause oder auf der ganzen Welt überwachen, solange sie mit dem Hub verbunden sind. Ein „Kontrollzentrum“ ist eine gute Idee und macht mehrere Apps überflüssigIntelligente Geräte.

Verbindungsfähigkeit

Da Experten empfehlen, dass die meisten Häuser mehr als einen Rauchmelder haben sollten, stellen Sie sicher, dass alle miteinander verbunden sind. Interkonnektivität bedeutet, dass, wenn ein Alarm ausgelöst wird, auch alle anderen Alarme im Haus ausgelöst werden. Vorteilhaft in großen Häusern, esstellt sicher, dass, egal wo sich die Familie im Haus befindet, jemand den Alarm hört.

Rauchmelder sind über WLAN, Funkfrequenzen oder über eine Festverkabelung mit dem elektrischen System des Hauses verbunden. Die WLAN-Option ist einfacher zu installieren, funktioniert aber nur, wenn das WLAN verbunden ist. Festverdrahtete Alarme sind zuverlässiger, aber sie sind esschwieriger zu installieren und erfordert möglicherweise eine professionelle Installation. Systeme, die mit Funkfrequenzen verbunden sind, teilen sich denselben Kanal und sind einfach zu installieren.

Benachrichtigungen

Fast jeder kennt die Sirenenalarmfunktion von Rauchmeldern. Ein intelligenter Melder kann jedoch die Art der erkannten Gefahr, den Ort der Gefahr und die Reaktion unterscheiden. Die Komplexität und Vielfalt dieser Benachrichtigungen hängt von den notificationModell.

Normalerweise können Benutzer die Menge an Informationen in der zugehörigen Rauchmelder-App verwalten. Benachrichtigungen können über die App oder das Telefon gesteuert werden. Je detaillierter die Informationen, die der Melder bietet, desto mehr hilft er beim Zugriff auf die Brandgefahrenstufe inIhr Haus.

Mehrere Benutzer

Je mehr Personen im Notfall alarmiert werden, desto schneller ist die Reaktion. Es ist sicherer und intelligenter, wenn mehr als eine Person benachrichtigt wird, wenn ein Feuer im Haus ausbricht. Jedes Familienmitglied braucht Zugang,mit Ausnahme von Kleinkindern.

Wenn Sie Tiersittern, Familienmitgliedern in der Nähe und Nachbarn außerhalb der Stadt vorübergehenden Zugang gewähren, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass das Haus und seine Inhalte sicher bleiben, während die Bewohner abwesend sind. Wählen Sie ein System, das mehrere Benutzer durch eine Einladungsfunktion unterstützt.

Festverdrahtet vs. batteriebetrieben

Batteriebetriebene Rauchmelder, die ausschließlich mit Batteriestrom betrieben werden, sind einfach einzurichten. Wenn die Batterien leer werden, wird der Alarm wirkungslos. Überprüfen Sie diesen Meldertyp monatlich, um die Menge an „Saft“ zu bestimmenBatterien sind übrig.

Da sie an die Stromversorgung des Hauses angeschlossen werden, sind festverdrahtete Melder zuverlässiger. Sie funktionieren auf unbestimmte Zeit, solange sie mit Strom versorgt werden. Festverdrahtete Melder verfügen auch über Batterie-Backups, um sicherzustellen, dass sie im Falle eines Stromausfalls weiterlaufenDas Gerät ist schwieriger zu installieren und erfordert möglicherweise einen Elektriker.

Einfache Installation

Batteriebetriebene Rauchmelder sind einfacher zu installieren und können in wenigen Minuten einsatzbereit sein. Da sie die einzige Stromquelle sind, denken Sie daran, die Batterien regelmäßig zu testen und auszutauschen.

Festverdrahtete Rauchmelder sind an die Stromversorgung Ihres Hauses angeschlossen. Um das Gerät zu installieren oder irgendeine Art von Wartung durchzuführen, muss der Strom an der Hauptschalttafel ausgeschaltet sein. Viele Leute beauftragen einen professionellen Elektriker für die Installation.

Unsere Top-Picks

Unter Berücksichtigung der hier erwähnten Funktionen und Einkaufstipps kann die folgende Liste von Empfehlungen Verbrauchern helfen, den besten intelligenten Rauchmelder für ihr Zuhause auszuwählen.

Beste Gesamtwertung

Foto: amazon.com

Der Ring-Höreralarm bietet eine kostengünstige Möglichkeit, die vorhandenen Feuermelder Ihres Hauses in „intelligente“ Einheiten zu verwandeln. Von seiner revolutionären Video-Türklingel bis hin zu seinen intelligenten Lichtern und Schlössern ist Ring bekannt für Smart-Home- und DIY-Sicherheitsausrüstung. Ein dedizierter SmartHörer funktioniert der Ring Alarm Rauch- und CO-Hörer mit bestehenden Rauch- und CO-Meldern.

Benutzer können den Ring Listener bis zu 6 Fuß von ihrem vorhandenen Rauch- und Kohlenmonoxidmelder entfernt aufstellen. Wenn der Detektor ausgeht, erkennt der Zuhörer den Alarm und sendet eine Warnung an ein Smartphone. Benutzer müssen jedoch bereits einen Ring Alarm habenDie Basisstation des Sicherheitssystems ist eine clevere Wahl für Mieter oder für diejenigen, die einen fest verdrahteten Melder installiert haben, der Ring Listener ist einfach einzurichten.

Bestes Budget

Wenn Sie mehrere Alarme in Ihrem ganzen Haus benötigen, ist dieser kombinierte Rauchmelder von FIRST ALERT eine erschwingliche Option. Ausgestattet mit elektrochemischen und photoelektrischen Rauchsensoren verfügt das 2-in-1-Gerät über einen kombinierten Rauch- und Kohlenmonoxidmelder. Es verfügt außerdem überein 85-Dezibel-Horn, ein manipulationssicheres Batteriefach und eine einzelne Test-/Stummschalttaste.

Dieses FIRST ALERT-Gerät verwendet die drahtlose Z-Wave-Technologie, um mit anderen Smart-Geräten zu kommunizieren und Benachrichtigungen an ein Smartphone zu senden. Der Alarm funktioniert gut in Häusern, die bereits mit einem Z-Wave-kompatiblen Smart-Home-Hub wie dem SmartThings Hub ausgestattet sindoder Nexia Home Intelligence. Der Rauchmelder ist einfach einzurichten und mit kompatiblen Smart Hubs zu synchronisieren und wird mit zwei AA-Batterien betrieben.

Upgrade-Auswahl

Foto: amazon.com

Das Gerät von FIRST ALERT ist ein Rauchmelder und Kohlenmonoxidmelder mit integrierten Alexa-Diensten. Der Alarm ist im Grunde ein Echo mit der zusätzlichen Fähigkeit, Rauch über Lichtschranken und Kohlenmonoxid zu erkennen. Er reagiert auf Sprachbefehle und kann alsein Standard-Bluetooth-Lautsprecher.

Dieses FIRST ALERT-Gerät ist auch mit Apple HomeKit kompatibel. Die Begleit-App ermöglicht es Benutzern, den Alarm zu testen oder stummzuschalten, andere Unterhaltungsgeräte zu steuern oder das mitgelieferte Nachtlicht von einem Smartphone oder Tablet aus einzustellen. Der Alarm ist nur als festverdrahtete,Wechselstrombetriebenes Gerät mit einer 10-Jahres-Lithium-Backup-Batterie.

Es bestehen Bedenken, dass ein multifunktionales Gerät wie der Onelink möglicherweise nicht so zuverlässig ist wie ein dedizierter Rauchmelder. Der Onelink ist jedoch einer der wenigen intelligenten Alarme auf dem Markt mit 100-prozentigen Sprachbefehlsfähigkeiten ohne Verbindung mit einem intelligentenNabe.

ehrenvolle Erwähnung

Foto: amazon.com

Amazon Echo Dot ist relativ günstig und kompatibel mit einer wachsenden Liste von Smart-Home-Geräten, einschließlich Überwachungskameras, Lichtern und Thermostaten. Fügen Sie Alexa Guard, kostenlos für jeden Echo-Besitzer, zu den Fähigkeiten von Echo hinzu, um das Smart-Gerät in eingrundlegender Sicherheitsalarm.

Wenn Alexa Guard aktiviert ist, wird jeder Echo-Lautsprecher zu einem kostengünstigen Sicherheitsgerät. Die gleichen empfindlichen Mikrofone, die zum Hören von Sprachbefehlen verwendet werden, können auch die Sirene eines vorhandenen Rauchmelders oder Kohlenmonoxidmelders erkennen. Außerdem kann er den Ton „hören“”Glasbruch aus einem Fenster und senden Sie eine Benachrichtigung an Ihr Smartphone.

Guard ist eine raffinierte Ergänzung zu Alexas bereits umfangreicher Trickkiste. Obwohl das Echo möglicherweise keine integrierten Sensoren hat, um Rauch oder Kohlenmonoxid zu erkennen, ist es eine kostengünstige Möglichkeit, vorhandene Technologie „intelligenter“ zu machen. Echo mit Alexa Guard ist ein Leichtgewicht, aberclevere Alternative zu einem herkömmlichen Haussicherheitssystem.

Die Vorteile des Besitzes eines intelligenten Rauchmelders

Ein Rauchmelder, der sich in andere Smart-Home-Technologien integrieren lässt, ist sicherer, intelligenter und effizienter als ein herkömmlicher Rauchmelder. Eigenständige Melder warnen nur bei einer Gefahr in einem Teil des Hauses, aber Smart-Home-Rauchmelder können Warnungen ausgebenin mehrere Bereiche des Hauses, auch wenn die Bewohner des Hauses nicht anwesend sind. Durch die vollständige Integration aller vorhandenen intelligenten Geräte in ihrem Zuhause erhalten die Benutzer alle Vorteile der intelligenten Technologie.

Der beste intelligente Rauchmelder sollte Informationen von Geräten innerhalb und außerhalb des Hauses abrufen und den Benutzern die Möglichkeit geben, im Notfall Maßnahmen zu ergreifen. Ihr Haus ist sicherer, wenn alle Geräte über eine intelligente Verbindung miteinander verbunden sind.Home Hub-Plattform. Bei der Auswahl eines intelligenten Rauchmelders sollte dieser mindestens über diese drei Funktionen verfügen:

  • Verbindung über WLAN, Funk oder Festverdrahtung.
  • Kompatibilität mit anderen Smart-Geräten und Smart-Hubs.
  • Einfach zu bedienen und Fehler zu beheben.

FAQ zu intelligenten Rauchmeldern

Sie fragen sich noch, ob sich ein intelligenter Rauchmelder lohnt? Lesen Sie weiter, um Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu diesen Haushaltsprodukten zu erhalten. Die Hersteller können auch bei produktspezifischen Fragen helfen.

F. Was sind intelligente Rauchmelder?

Ein intelligenter Rauchmelder erkennt Rauch, gibt einen Alarm aus und sendet Benachrichtigungen an ein Smartphone oder Gerät. Er kann mit einem WLAN-Netzwerk oder einem Heimsicherheitssystem verbunden werden.

F. Was ist besser, ein Rauchmelder oder ein Hitzemelder?

In den meisten Fällen erkennen Rauchmelder Brände schneller als Hitzemelder. Rauch wird in den frühen Stadien eines Brandes erzeugt; Wärmemelder werden nur aktiviert, wenn sie hohe Temperaturen oder ungewöhnlich schnell ansteigende Temperaturen erkennen. Beide Alarme können zusammen verwendet werden, umbieten zusätzlichen Schutz. Wenn Ihr Budget jedoch nur ein Gerät zulässt, ist es besser, einen Rauchmelder zu installieren.

F. Wo stelle ich einen Rauchmelder am besten auf?

DerNationaler Brandschutzverband NFPAempfohlenRauchmelder installieren In allen Schlafzimmern, außerhalb jedes Schlafbereichs und auf jeder Ebene des Hauses einschließlich des Kellers. Die NFPA empfiehlt auch die Installation von Alarmen in Wohnzimmern, Familienzimmern oder in der Nähe von Treppen auf Ebenen ohne Schlafzimmer.

F. Wie sind Rauchmelder miteinander verbunden?

Rauchmelder sind entweder über eine festverdrahtete Verbindung über die Verkabelung im Haus oder über WLAN miteinander verbunden. In einigen Fällen können sie über Funkfrequenzen miteinander verbunden werden.

F. Wie kann ich meinen Rauchmelder dazu bringen, das Zwitschern zu stoppen?

Das Zirpen Ihres Rauchmelders zeigt an, dass das Gerät einen Batteriewechsel benötigt. Ersetzen Sie die Batterie und setzen Sie das Gerät zurück, um das Zirpen zu beseitigen. Wenn das Geräusch weiterhin besteht, wenden Sie sich an den Hersteller des Geräts.