Die besten Dachdichtmittel für Hausreparaturen

Vermeiden Sie teure Dachschäden, indem Sie Lücken reparieren und Leckagen mit Dachdichtmitteln verhindern.

BobVila.com und seine Partner können eine Provision verdienen, wenn Sie ein Produkt über einen unserer Links kaufen.

Foto: amazon.com

Dächer sind so konzipiert, dass sie einem beeindruckenden Ansturm extremer Wetterbedingungen standhalten. Obwohl sie für raue Bedingungen ausgelegt sind, wird die tägliche Einwirkung von Sonne, Regen, Hagel oder Schnee schließlich selbst die härtesten Dächer beschädigen. Wenn dies passiert, können kleine Lecks und Durchdringungen auftretenkann Feuchtigkeit eindringen, die zu teuren Schäden führen kann. In einigen Fällen kann der Schaden die Notwendigkeit einer neues Dach.

Indem Sie die kleinen Lücken mit Dachdichtungsmitteln vermeiden, können Sie Schutz und Dach reparieren eine einfachere und kostengünstigere Aufgabe. Während einige kleine und isolierte Lecks abdichten können, können andere dazu beitragen, eine praktisch undurchdringliche Barriere gegen Wasser und Sonne über Ihr gesamtes Dach zu schaffen. Wenn Sie Ihr Dach reparieren müssen oder die Lebensdauer verlängern möchtenIhres Daches, lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie einige der besten Dachdichtstoffe für eine Vielzahl von Dachmaterialien auswählen.

  1. BESTES GESAMT: Flüssiges wasserdichtes Gummidichtmittel – Innen- und Außenbereich
  2. BESTER BANG FÜR DAS BUCK: Gorilla wasserdichtes Patch & Seal Tape
  3. BEST FÜR LECKS: Flüssiges Gumminahtband – abziehen und aufkleben
  4. AM BESTEN FÜR RV-DÄCHER: Flüssiggummi RV-Dachbeschichtung – Sonnenreflektierend
  5. BEST FÜR FLACHE DÄCHER: Rubberseal Liquid Rubber Imprägnierungsbeschichtung
  6. BEST FÜR METALLDÄCHER: flüssige Gummifarbe wasserdichtes Dichtmittel
  7. AM BESTEN ZUM BLINKEN: Loctite PL S30 Schwarzes Dach- und Anschlussdichtungsmittel

Foto: istockphoto.com

Was bei der Auswahl der besten Dachabdichtung zu beachten ist

Bei so vielen Dachdichtstoffen auf dem Markt kann es schwierig sein, das beste für Ihre spezifischen Bedürfnisse auszuwählen. Um die Auswahl einzugrenzen, hilft es, die Eigenschaften von Dachdichtstoffen zu überprüfen und zu vergleichen. Die folgenden Überlegungen können hilfreich seinNehmen Sie das Rätselraten bei der Bestimmung der besten Dachdichtungsmasse für Sie ab.

Zweck

Dachdichtstoffe dienen zwei Hauptzwecken: dem Schutz Ihres Daches und der Reparatur Ihres Daches. Je nach Produkt können Dachdichtstoffe eine Schutzdichtung gegen Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung bieten und können kleinere Undichtigkeiten reparieren, bevor das Leck ernsthafte Schäden verursacht. Obwohl einigeDachdichtstoffe sind auf praktisch jedem Dachtyp wirksam, die meisten Dichtstoffe sind so formuliert, dass sie mit bestimmten Dachmaterialien funktionieren.

Dachmaterialien wie Asphaltschindeln, Verbundschindeln, Metall und Gummi haben unterschiedliche Eigenschaften, die besondere Überlegungen erfordern. Ob ein Dach flach oder schräg ist, kann auch ändern, was als ideale Dachdichtung gilt. Schließlich, ob Sie versuchen, kleinere Schäden oder Dichtungen zu reparieren oder nichtein ganzes Dach beeinflusst die Art der Dachabdichtung, die am besten ist.

Typ

Dachdichtstoffe können in zwei Kategorien eingeteilt werden: lösemittelhaltige und wasserbasierte Dichtstoffe. Während lösemittelbasierte Dichtstoffe sehr widerstandsfähig gegen die Elemente sind, sind sie im Allgemeinen teurer, dicker und schwieriger aufzutragen. Wasserbasierte Dichtstoffe sind mehrerschwinglich und geruchsärmer, sind aber nicht so witterungsbeständig. Sie können mehrere Jahre früher abbauen als lösemittelbasierte Dichtstoffe und erfordern daher möglicherweise eine häufigere Wartung.

Lösemittelbasierte Dichtstoffe erfordern auch die Verwendung eines Atemschutzgeräts während der Anwendung, um das Einatmen der Lösemitteldämpfe zu vermeiden, aber für wasserbasierte Dichtstoffe ist keine Maske erforderlichGefährlicher Abfall HHW und müssen in einer geeigneten Einrichtung entsorgt werden. Dichtstoffe auf Wasserbasis können in Ihrem Hausmüll entsorgt werden, nachdem der Inhalt des Behälters vollständig an der Luft getrocknet wurde.

Innerhalb der beiden Hauptkategorien gibt es fünf Arten von Dachdichtstoffen: Acryl, Polyurethan, Silikon, Gummi und Dichtband.

  • Acryl.Die gebräuchlichste Sorte, Acryl-Dachdichtstoffe werden speziell hergestellt, um ultraviolette UV Strahlen abzulenken. Sie sind in westlichen und südwestlichen Staaten beliebt, in denen Dachsonnenschäden das Hauptproblem sein können. Acryl-Dichtstoffe sind auch mäßig feuchtigkeitsbeständig, aber nichtbieten eine wasserdichte Barriere und halten nicht gut gegen stehende Wasserlachen, was bei Flachdächern ein häufiges Problem ist.
  • Polyurethan.Polyurethan-Dichtstoffe sind feuchtigkeitsbeständig, aber nicht sehr widerstandsfähig gegen UV-Strahlen. Das macht Polyurethan-Dichtstoffe in Gebieten mit mehr Regen und Schnee als Sonne vorzuziehen.
  • Silikon. Silikondichtstoffe bieten einen hervorragenden Schutz gegen Feuchtigkeit und UV-Strahlen, wodurch sie für alle möglichen Wetterbedingungen geeignet sind, einschließlich starkem Regen oder Sonneneinstrahlung. Der Hauptnachteil ist, dass Silikondichtstoffe oft teuer sind, was die Beschichtung eines ganzen Daches finanziell unmöglich machen kannfür viele Leute.
  • Gummi. Gummidichtungen bestehen aus flüssigem Gummi, das als starker Schutz gegen Sonne und Regen dient. Diese Dichtungsmassen sind oft in dünnen, leicht aufzutragenden Formeln auf Wasserbasis erhältlich. Die dünne Beschaffenheit erleichtert das Abdichten kleiner Risse und Undichtigkeiten.
  • Dichtband. Dichtband besteht aus dünnen Streifen aus feuchtigkeitsbeständigem Material und wird verwendet, um kleinere Undichtigkeiten zu reparieren und gefährdete Dachnähte abzudichten. Das Klebeband ist mit einer Kleberückseite ausgestattet, die direkt auf das Dachmaterial aufgetragen wird, wodurch es einfach zu verwenden istchaotischer oder arbeitsintensiver Auftragsprozess. Dichtbänder sind auch kostengünstiger und eignen sich daher besser für die Reparatur kleiner Teile beschädigter Dächer. Sie sind jedoch nicht dafür ausgelegt, große Teile des Daches abzudecken.

C5M-Zertifizierung

Die International Organization for Standardization ISO hat die Zertifizierungsstandards C1 bis C5 festgelegt, um die Fähigkeit eines Dichtstoffes zu testen und zu bewerten, bestimmten Umgebungsbedingungen standzuhalten. Ein Dichtstoff mit einer C1-Zertifizierung kann nur Umgebungen mit minimalen korrosiven Elementen tolerieren, wie beheizte Gebäude mit sauberenEin Dichtstoff mit einer C5-Zertifizierung kann stark korrosive Umgebungen tolerieren, wie Gebäude mit hoher Kondensation oder Feuchtigkeit und hoher Verschmutzung

Die C5-Einstufung kann weiter unterteilt werden in C5I für industrielle Umgebungen, wie Fabriken mit hoher Luftfeuchtigkeit und Verschmutzung. Und C5M für Meeresumgebungen wie Boote und Docks, die hoher Feuchtigkeit und Salz ausgesetzt sind. Die meisten Dachabdichtungen für Wohngebäude haben keineKorrosionsbeständigkeit bis C5M, aber Sie sollten C5M-zertifizierte Dichtungsoptionen ausprobieren, wenn Ihr Dach besonders korrosiven Bedingungen ausgesetzt ist.

Imprägnierung

Jede Art von Dachabdichtung bietet einen gewissen Schutz gegen Wasser, aber nicht alle sind in der Lage, eine vollständig wasserdichte Membran herzustellen. Wenn Ihr Hauptziel darin besteht, Ihr Dach abzudichten, sind die besten Abdichtungsarten Gummi, Silikon und Polyurethanvon diesen können starken Regen und sich sammelndes Wasser vertragen, mit denen Acryldichtstoffe und Dichtbänder nicht so gut umgehen können.

Unabhängig von der Art des verwendeten Dichtungsmittels sind oft mehrere Anstriche erforderlich, um eine vollständig wasserdichte Abdichtung über Ihr gesamtes Dach zu erzielen. Wenn dies Ihr beabsichtigter Zweck ist, ist es wichtig, die Anweisungen des Herstellers zur Herstellung einer wasserdichten Membran zu befolgen. Die Ausnahme umfasst die Reparatur kleinerisolierte Lecks, bei denen eine einzige Schicht der meisten Dichtstoffe eine ausreichende wasserdichte Barriere bildet.

Reflexionsvermögen

Das Sonnenreflexionsvermögen eines Daches ist die Menge an Sonnenlicht, die es reflektieren kann, was zu einer geringeren Wärmeaufnahme führt, was zu einem insgesamt kühleren Haus, einem reduzierten Klimatisierungsverbrauch und einer niedrigeren Stromrechnung im Sommer führt. Je nach Material und Farbe des Dichtmittels, das Hinzufügen einer Schicht Dachdichtungsmittel auf Ihrem Dach kann die Sonnenreflexion Ihres Daches dramatisch verbessern. Einige Hersteller behaupten, dass ihre Produkte bis zu 92 Prozent der UV-Strahlen ablenken können.

Gummi-, Acryl-, Silikon- und Polyurethan-Dichtstoffe besitzen alle ein hohes Reflexionsvermögen. Zusammen mit der Materialzusammensetzung des Dichtstoffes spielt die Farbe des Dichtstoffes eine wichtige Rolle für seinen Reflexionsgrad. Weiße und helle Dichtstoffe besitzen im Allgemeinen die höchstenReflexionsvermögen, während schwarze und dunklere Dichtstoffe das geringste Reflexionsvermögen bieten.

Langlebigkeit

Die Langlebigkeit einer Dachdichtung variiert je nach Hersteller und Material der Dichtung, aber die meisten halten zwischen 10 und 20 Jahren. Dichtungsbänder halten normalerweise ohne spezielles Auftragsverfahren so lange, aber die Langlebigkeit von flüssigen Dichtungsmassen hängt von der Dicke deraufgetragene Beschichtung. Eine 30 mm dicke Beschichtung mit flüssigem Dichtstoff kann 10 Jahre länger halten als eine 20 mm dicke Dichtmasse. Um die richtige Dicke zu erhalten, sind möglicherweise mehrere Schichten Dichtstoff erforderlich, und die Hersteller von Dichtstoffen geben oft die erforderliche Anzahl von Schichten an, die erforderlich sind, um dies zu erreichendie gewünschte Dicke.

Ein weiterer Faktor, der die Langlebigkeit einer Dachversiegelung beeinflusst, ist die richtige Anwendung; eine Dachversiegelung, die bei kaltem Wetter, auf einem nassen oder schmutzigen Dach oder vor Regen ohne ausreichende Aushärtungszeit aufgetragen wird, hält nicht so lange wie eine richtig aufgetragene Versiegelung.Zur Aufrechterhaltung der Leistung gehört die Inspektion des Daches mindestens einmal im Jahr unter normalen Wetterbedingungen und die Reparatur von Schäden nach widrigen Wetterbedingungen wie starkem Regen, Schnee und intensiver Sonneneinstrahlung.Einige Hersteller von Dichtstoffen und Dachdecker empfehlen, Ihr Dach unabhängig davon alle fünf Jahre neu abzudichtenseines Zustands, um die Langlebigkeit zu maximieren.

Einfache Anwendung

Dickere Dichtstoffe auf Lösungsmittelbasis, wie Silikon und einige Gummidichtstoffe, sind schwieriger aufzutragen als wasserbasierte Dichtstoffe wie Acryl und einige wasserbasierte Gummidichtstoffe. Dünnere Dichtstoffe erfordern jedoch wahrscheinlich mehrere Schichten, um die erforderliche Dicke zu erreichen, insbesondere wenn Sie versuchen, eine wasserdichte Abdichtung Ihres gesamten Daches zu erreichen. Außerdem können dickere Dichtstoffe bei heißem Wetter einfacher zu verarbeiten sein, da dünne Dichtstoffe zu flüssig werden können, um die erforderliche dicke Schicht zu erreichen.

Sowohl dicke als auch dünne Dichtstoffe können mit Pinsel oder Rolle aufgetragen werden, bei dünneren Dichtstoffen haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, ein Farbspritzgerät zu verwenden. Bei vereinzelten Reparaturarbeiten können Dichtstoffe in Verstemmrohren leichter an Ecken und Kanten gelangen, diemit einem Pinsel schwer zu erreichen sein und Dichtbänder können mit minimalem Kraftaufwand und ohne zusätzliches Werkzeug einfach auf die betroffene Stelle aufgetragen werden.

Unsere Top-Picks

Nachdem Sie sich mit den oben genannten Überlegungen vertraut gemacht haben, können Sie mit dem Einkaufen beginnen und beurteilen, welche Dachdichtung für Sie geeignet ist. Um die Auswahl Ihrer Dichtung noch einfacher zu machen, sollten Sie einige der folgenden Top-Tipps in Betracht ziehen, die nach Dachtyp oder Bedarf kategorisiert sind.

Beste Gesamtwertung

Foto: amazon.com

Unabhängig von Ihrem Dachmaterial oder dem Klima ist die Dichtungsmasse von Liquid Rubber so konzipiert, dass sie sie schützt. Es kann eine Schutzmembran auf Metall-, Schindel- oder Gummidächern bilden, die entweder flach oder geneigt sind. Die Dichtungsmasse erzeugt eine Gummibeschichtung, dieso widerstandsfähig gegen stehendes Wasser, dass es auf dem Boden von Teichen oder Dachrinnen verwendet werden kann, also sollte es Ihr Dach vor Regen oder Schnee schützen.Dieser Dichtstoff ist auch UV-beständig, also sollte er auch Ihr Dach vor Regen schützenaggressive Sonneneinstrahlung.

Durch seine Zusammensetzung auf Wasserbasis lässt es sich unglaublich einfach mit Pinsel, Rolle oder Spritzgerät auftragen, egal ob Sie einzelne Lecks reparieren oder Ihr gesamtes Dach abdichten. Der Hauptnachteil ist, dass es nur in der Farbe Schwarz erhältlich ist.Dadurch wird das Reflexionsvermögen der Sonne eingeschränkt. Liquid Rubber bietet eine kostengünstige und benutzerfreundliche Möglichkeit, um in Zukunft teure Dachreparaturen zu vermeiden.

Best Bang for the Buck

Foto: amazon.com

Wenn Sie nur einen kleinen Teil der Dacheindeckung reparieren müssen und nicht einen ganzen Behälter mit flüssigem Dichtmittel kaufen möchten, ist die 3-Fuß-Rolle Dichtband von Gorilla möglicherweise genau das Richtige für Sie. Es schafft eine dauerhafte Verbindung, die flicken kannein Leck an einer Vielzahl von Dachmaterialien, einschließlich Metall, Gummi, Kunststoff und Acryl. Während es am besten bei trockenem und warmem Wetter aufgetragen wird, kann es auch bei kaltem, heißem, feuchtem und nassem Wetter verwendet werdensogar unter Wasser aufgetragen werden.

Dieses Dichtungsband ist nicht zum Flicken von Asphaltschindeln bestimmt und haftet möglicherweise nicht an einem Dach, das bereits mit einem flüssigen Dichtmittel oder einem anderen wasserabweisenden Material behandelt wurde. Es erzeugt auch eine so starke Verbindung, dass der Versuch, dieses Klebeband nach dem Auftragen zu entfernen, möglicherweisedas darunterliegende Dachmaterial beschädigen. Bei einem so breiten Anwendungsspektrum zu einem so erschwinglichen Preis ist das Dichtungsband von Gorilla jedoch eine solide Budgetoption zum Ausbessern kleiner Abschnitte beschädigter Dächer.

Am besten für Lecks

Foto: amazon.com

Um zu verhindern, dass kleine Dachlecks teure Schäden auf der Straße verursachen, kann das Dichtband von Liquid Rubber Lecks auf einer Vielzahl von Dachmaterialien schnell und einfach abdichten. Dieses Dichtband wird in 2 Zoll breiten Streifen mit einer klebenden Rückseite geliefert, die auf Metall haftet, Schindeln und Gummi. Es kann ohne zusätzliches Werkzeug aufgetragen werden und erfordert keinen Oberflächenschutz oder Reinigung wie andere Dichtmittelarten.

Der Hauptnachteil ist, dass dieses Klebeband nur nützlich ist, wenn Sie wissen, wo sich das Leck befindet. Andernfalls müssen Sie möglicherweise eine ganze Dachbehandlung verwenden, um optisch nicht erkennbare Lecks abzudichten. Es ist auch nicht UV-stabil, daher ist eine zusätzliche erforderlichSchicht aus flüssigem Dichtmittel, um UV-Zersetzung zu verhindern. Es ist jedoch eine einfache und kostengünstige Option, einen kleinen Abschnitt Dichtband zu verwenden, um kleinere Risse und Löcher zu reparieren.

Am besten für Wohnmobildächer

Foto: amazon.com

Ein undichtes Wohnmobildach kann schnell umfangreiche Schäden im Inneren des Wohnmobils verursachen, aber die Dachbeschichtung von Liquid Rubber wurde speziell entwickelt, um vor diesem kostspieligen Problem zu schützen. Es erzeugt eine wasserdichte und sonnenreflektierende Gummibeschichtung über dem Gummi- oder Metalldach Ihres Wohnmobils, die sollteim Sommer kühl und das ganze Jahr vor Witterungsschäden geschützt.

Die gummierte Membran hat ein hohes Maß an Flexibilität, wodurch sie sich perfekt für die ständige Bewegung eines Wohnmobils eignet. Ein 5-Gallonen-Behälter reicht aus, um zwei bis drei Mäntel auf dem Dach eines bis zu 9 Meter langen Wohnmobils bereitzustellen.Daher benötigen Sie möglicherweise nur einen einzigen Eimer, um das gesamte Dach Ihres Wohnmobils abzudichten.Wenn Sie nur vorhandene Lecks oder empfindliche Nähte abdecken müssen, ist dieses Dichtmittel auch in 1-Gallonen-Behältern erhältlich.Es ist eine dünne, wasserbasierte Formel, die einfach zu verarbeiten istauftragen, egal ob Sie einen Pinsel, eine Rolle oder ein Farbspritzgerät verwenden.

Am besten für Flachdächer

Foto: amazon.com

Flachdächer sind am anfälligsten für Schäden durch stehendes Wasser, das in Lecks oder Risse eindringt. Die Vermeidung von Schäden durch stauendes Wasser auf Flachdächern ist das Besondere an der Dachabdichtung von Rubberseal. Sie bietet eine Schutzmembran, die feuchtigkeitsbeständig und für stehendes Wasser praktisch undurchdringlich ist, während es gleichzeitig ein hohes Sonnenreflexionsvermögen besitzt, um Ihr Dach den ganzen Sommer lang kühl und geschützt zu halten.

Rubberseal bietet diese Versiegelung in einer Vielzahl von Farben an, darunter Weiß, Schwarz, Hellgrau und Dunkelgrau. Die Farboptionen entsprechen verschiedenen ästhetischen Vorlieben und Anforderungen an die UV-Beständigkeit. Es ist eine dicke, lösungsmittelbasierte Formel, die sich leicht auftragen lässtmit einer Farbrolle oder einem Pinsel, ist aber wahrscheinlich zu dick, um mit einem Sprühgerät verwendet zu werden. Während seine Dicke das Auftragen erschwert, ermöglicht es Ihnen, viel dickere Schichten aufzutragen, um Ihr Dach so wasserdicht wie möglich zu machen.

Am besten für Metalldächer

Foto: amazon.com

Für eine Dachabdichtung, die speziell für Metalldächer entwickelt wurde, ist diese Option von Liquid Rubber schwer zu schlagen. Eine wasserbasierte Formel, die mit einem Pinsel, einer Rolle oder einem Sprühgerät aufgetragen werden kann, trocknet zu einer dicken Gummimembran, die unglaublich istFeuchtigkeits- und UV-beständig. Die wasserdichte Barriere, die es bildet, ist beständig gegen sich bildendes Wasser, sodass es sowohl auf Flachdächern als auch auf geneigten Dächern verwendet werden kann.

Der Hauptnachteil ist, dass seine Verwendung auf nur eine Handvoll Materialien beschränkt ist, aber seine spezielle Natur gibt ihm einen zusätzlichen Vorteil auf Metalldächern. Es kann neben Metall auch auf Beton und Holz verwendet werden.

Am besten zum Blinken

Foto: amazon.com

Verblechungen sind eine wichtige Feuchtigkeitsbarriere für Ihr Dach, aber durch Stürme oder Alter beschädigte Verblechungen können Ihr Dach anfällig für Feuchtigkeitseinwirkung machen. Genau wie jeder andere Riss oder Leck in Ihrem Dach müssen Schäden an Ihren Verkleidungen repariert werden, um sie wiederherzustellendie feuchtigkeitsbeständige Integrität Ihres Daches. Leider können die durch beschädigte Metallbleche entstehenden Lücken bei vielen Dachabdichtungen schwer zugänglich sein. Die Dachabdichtungsmasse von Loctite wurde speziell für diesen Zweck hergestellt.

Als Dichtungsmittel kann es auf die kleinen Lücken zugreifen, die durch beschädigte Bleche entstehen, und das Polyurethan-Dichtmittel stellt die feuchtigkeitsbeständige Funktion des Blechs wieder her. Es fungiert auch als Klebstoff, was bedeutet, dass es die Lücke zwischen dem Blech und Ihrem Dach schließt, das die wetterbeständigen Eigenschaften Ihres Daches zusätzlich wiederherstellt. Dieses Produkt ist nicht die vielseitigste Option auf der Liste, aber es dient zur Reparatur von Metalldacheinfassungen.

FAQs zu Dachabdichtungen

Bei so vielen verfügbaren Optionen haben Sie möglicherweise noch offene Fragen zu Dachabdichtungen. Bevor Sie mit dem Einkaufen beginnen, können die Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen unten hilfreich sein.

F. Wie verwenden Sie Dachdichtmittel?

Je nach Dicke des gewählten Dichtmittels können Sie es mit einem Pinsel, einer Farbrolle, einem Farbsprüher oder einer Handkelle auftragen. Einige Dachdichtmittel werden in Tuben geliefert, die mit Kartuschenpistolen aufgetragen werden.

F. Wie lange braucht eine Dachabdichtung zum Trocknen?

Die Trockenzeit für eine Dachabdichtung hängt von der Zusammensetzung der Abdichtung und dem Wetter zum Zeitpunkt der Anwendung ab. Die meisten Abdichtungen benötigen zwischen acht und 24 Stunden, um vollständig zu trocknen.

F. Wie entfernt man Dachdichtungsmittel?

Sie können normalerweise ein Plastikspachtel verwenden, um die Dachversiegelung zu entfernen. Achten Sie nur darauf, das darunterliegende Dachmaterial nicht zu beschädigen.